hp_vom_schlumpfenland093.gif
Augen auf
beim Hundekauf !
Startseite
Rund um den Hund
Gästebuch
Kaufen Sie keinen Hund aus Mitleid !
Dadurch retten Sie vielleicht das Dasein eines einzelnen Welpen,
vermehren aber das Leid der vielen anderen Hunde,
die weiterhin in "Hundeproduktionen" zur Welt kommen.
Solange diese Hunde aus der Massenzucht gekauft werden,
solange werden diese Hunde auch angeboten.
Woran erkennt man einen seriösen Züchter :
Allgemein :
Es wird nur eine Rasse gezüchtet .
Alle Hunde sind in der Familie integriert
und leben als Familienmitglied bei den Menschen.
Es ist viel Platz in Haus und Garten vorhanden,
wo sich die Hunde austoben können und dürfen.
Haus, Garten, Wurfkisten und die Hunde sind sauber.
Die Welpen :
Die Welpen sind verspielt und neugierig (ausser sie schlafen gerade).
Die Welpen machen einen gesunden Eindruck,
die Augen sind nicht verklebt, das Fell sauber.
Die Welpen sind bei Übergabe (ab 8 Wochen) geimpft,
entwurmt und tätowiert (evtl. auch gechipt).
Sie dürfen die Welpen vor der Abgabe besuchen.
Die Elterntiere :
Die Mutterhündin ist freundlich gesinnt und wirkt gesund,
sie hat ein stets wachsamen Blick auf ihre Welpen.
Der Züchter kann die Befunde der HD-Untersuchungen
beider Eltern durch ein veterinärmedizinisches Gutachten vorlegen.
Sämtliche Unterlagen liegen zur Einsicht des Interessenten vor
(Ahnentafeln der Elterntiere, Kopie der Wurfabnahme, Impfbücher der Welpen,
evtl. Auszeichnungen und Leistungsprüfungen etc.).
Die Mutter der Welpen ist da bzw. lebt beim Züchter, sie ist gesund und munter.
Der Vater der Welpen muss nicht zwangsläufig beim Züchter leben,
jedoch sollte die Möglichkeit bestehen, diesen besuchen zu dürfen.
Der Züchter :
Der Züchter beratet Sie ausführlich über die Eigenschaften der gewünschten Rasse
und der Elterntiere/Zuchtlinie.
Der Züchter macht keinen Versuch, Ihnen einen Hund aufzuschwatzen
und schon gar keine Preisvergleiche etc.
Der Züchter beratet Sie, welcher Welpe am besten zu Ihnen und Ihrem Umfeld passt.
Der Züchter steht Ihnen Rede und Antwort und geht auf Ihre Fragen kompetent ein.
Es macht ihm nichts aus, wenn er nach all Ihren Fragen ein riesiges Loch im Bauch hat,
er freut sich sogar über Ihr Interesse.
Der Züchter selbst stellt auch Ihnen viele Fragen über Haltungsbedingungen etc.,
denn er möchte sichergehen, dass seine Welpen es bei Ihnen auch gut haben werden.
Der Züchter ist auch nach der Übergabe des Welpen stets für Sie und Ihre Fragen da,
quasi ein Hundeleben lang.
Der Züchter beratet Sie, wie die Fütterung Ihres Welpen nach Übergabe aussehen soll,
gibt Ihnen evtl. mit dem Welpen etwas Futtervorrat mit.
Wo sollten Sie lieber von einem Hundekauf absehen :
Allgemein :
Es werden mehrere Rassen gezüchtet (je mehr desto schlimmer !).
Die Hunde und/oder Welpen leben im Zwinger,
es fehlt an Kontakt zu Artgenossen und/oder Menschen.
Der Verkaufsort ist nicht Zuchtstätte.
Die Zuchtstätte ist eine "Mietwohnung".
Sie erhalten keinen Einblick
wo die Hunde geboren werden/wurden (Wurfkiste) und die Umgebung,
wo die Welpen aufwachsen.
Der Tierarzt (im Impfpass der Welpen zu sehen)
ist nicht in der näheren Umgebung des Züchters.
Im Impfpass fehlen Daten
oder Etiketten von den Impfstoffen sind nicht eingeklebt.
Verschmierte Handschriften und Stempel deuten auf eine Fälschung hin.
Die Welpen :
Die Welpen verhalten sich ängstlich und/oder aggressiv
(evtl. bei schnellen hektischen Bewegungen etc.).
Die Welpen wirken krank, die Augen sind verklebt, das Fell stumpf.
Die Welpen sind dreckig, evtl. durch ihren Kot und/oder Urin.
Die Welpen sind mit 8 Wochen noch nicht geimpft, entwurmt oder gechipt.
Die Tätowierungen der Welpen sind nicht vorhanden oder sehen unterschiedlich aus.
Die Welpen werden mit Billigfutter ernährt anstatt mit hochwertigem Aufzuchtfutter.
Die Welpen sind entgegen des Kupierverbotes in der BRD kupiert.
Die Elterntiere :
Sie dürfen die Mutterhündin nicht sehen
(irgendwelche dummen Ausreden dafür ?).
Die Mutterhündin zeigt sich ängstlich und/oder aggressiv.
Die Mutterhündin wird mit Billigfutter ernährt
anstatt mit hochwertigem Futter für säugende Hündinnen.
Das Gesäuge der Ihnen gezeigten Mutterhündin ist nicht angeschwollen.
Die Ihnen vorgestellte Mutterhündin
verhält sich den Welpen gegenüber aggressiv oder desinteressiert.
Sie erhalten keinen Einblick in irgendwelche Unterlagen
(Achtung : Ahnentafeln und Papiere sind leicht zu fälschen).
Der Züchter :
Der Züchter lebt finanziell von seiner Zucht
(Zucht ist kein Beruf oder Nebenjob !).
Der Züchter macht auf seine günstigen Preise aufmerksam.
Der Züchter möchte, dass Sie sofort einen Hund mitnehmen.
Der Züchter weicht Ihren Fragen aus und stellt selbst auch keine oder nur spärlich.
Der Züchtet bietet Ihnen an, den Welpen zu kupieren (ist in BRD verboten).
Der Züchter bietet an, einen gewünschten Hund "kurzfristig" zu besorgen.
Der Züchter zeigt kein besonderes Interesse daran,
auch nach Übergabe des Welpen den Kontakt zu Ihnen zu halten.
Gefunden bei :
www.hundeverzeichnis.de
oben[1].gif